Massagepraxis MMT Derksen

Wirbel- und Gelenkbehandlung

Mobilisation der Wirbelsäule

Unsere Wirbelsäule und unsere Bandscheiben sind täglich hohen Belastungen ausgesetzt. Gerade in unserer Welt, in der Leisungsdruck und Alltagsstress an der Tagesordnung sind, leidet unsere Wirbelsäule immens an Erschöpfung und an geringen Regenerationsphasen. Dies führt oft zu unspezifischen Rückenschmerzen. Auch besonders Menschen mit körperlicher Belastung, schlechter Körperhaltung und falscher Arbeitsweise sind davon oft betroffen. Nicht selten ist es der Fall, dass es zu Wirbelblockaden oder gar zu einem Bandscheibenvorfall kommt.

Eine Mobilisation der Wirbelsäule beugt Wirbelblockaden und die daraus oft entstehenden Rückenschmerzen vor. Durch geziehlte Technicken werden Hüfte und Wirbelsäule gelockert. Anschließend erfolgt eine Rückenmassage, um die umliegenden muskulären Strukturen zu lockern.

Wirkung der Mobilisation

Mobilisation der Halswirbelsäule (HWS)

Besonders Berufstätige, die lange vor dem Computer sitzen oder die aufgrund körperlicher Arbeit permanent ihren Kopf in den Nacken strecken müssen, haben aufgrund ihrer stets ungünstigen Kopfhaltung ein hohes Risiko an Wirbelblockaden sowie an Überbelastungen von Bänder- und Muskelstrukturen. Dies führt vor allem zu starken Fehlhaltungen und Schmerzen.

Bei HWS-Mobilisation wird durch sanfte und gezielte Techniken die Halswirbelsäule und die dazugehörigen Bänder und Muskeln gelockert und gedehnt. Anschließend folgt eine Nackenmassage, um Verspannungen zu lösen.

Indikationen der Behandlung

Mobilisation des Schultergelenks

Besonders Sportler und Berufstätige, deren Arme und Schulter permanenten hohen Belastungen ausgesetzt sind, haben aufgrund der dauerhaften Beanspruchung ihrer Schulter ein hohes Risiko an Schultergelenk-Beschwerden. Falsche Körperhaltungen und permanente Körperbelastungen führen zu Überbelastungen an Bänder- und Muskelstrukturen mit darauffolgenden Schmerzsyndromen. 

Durch die manuelle Mobilisation des Schultergelenks werden die Bänder und Muskelstrukturen gelockert und anschließen massiert. Somit können unspezifische Schmerzen im Schultergelenk langfristig vermieden werden.