Massagepraxis MMT Derksen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • 1 Allgemeine Bestimmungen

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller schriftlich bzw. elektronisch niedergeschriebenen Verträge mit Werner Derksen. Nebenabreden gelten nur mit schriftlicher Bestätigung per Briefpost oder Email als anerkannt. Mündliche Aussagen sind grundsätzlich unverbindlich.

  • 2 Behandlung

Bei allen Behandlungen handelt es sich um reine Vorsorgemaßnahmen, die der Gesundheit und dem Wohlbefinden dienen. Es sind somit weder medizinische noch ärztliche Leistungen. Es werden auch weder medizinische Diagnosen erstellt, noch ein Heilversprechen gegeben. Die Präventionsleistungen werden daher auch von keiner Krankenkasse bezahlt und sind sofort fällig. Bei Minderjährigen werden Behandlungen nur mit einer schriftlichen Einwilligung eines Erziehungsberechtigten durchgeführt.

 

  • 3 Haftung

Sollten trotz fachkundiger Behandlung gesundheitliche Probleme auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass der Kunde die im Präventionsvertrag festgelegten Kontraindikationen dem Behandelnden nicht davon informiert hat, ist der Behandelnde von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt auch für Personenschäden, die zum Zeitpunkt der Behandlung von nicht wissenden und erkennbaren Erkrankungen entstanden sind. Weiterhin wird jegliche Haftung für Schäden am Patienten ausgeschlossen, die wegen Nichtbeachtung der AGB oder durch Fehlverhalten/Fahrlässigkeit des Patienten entstehen.

 

  • 4 Kontraindikationen

Sollten Sie unter folgenden gesundheitlichen Problemen leiden, wird eine Behandlung nicht durchgeführt:
akute Thrombose, arterielle Durchblutungsstörungen, dekompensierte Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Lymphangitis, Thrombophlebitis, Tumoren, akute Infekte, Entzündungen, Fieber, Verbrennungen, Bänder/Sehnenruptur, Muskelfaserriss, Myositis, Myositis ossificans, Myastenia gravis, Aortenaneurysma, Hauteinblutungen, Bandscheibenvorfall.

Zudem wird gebeten Schwangerschaften, Allergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, akute Erkrankungen, chirurgische Eingriffe sowie bereits bestehende Einschränkungen am Bewegungsapparat anzugeben.

Der Kunde versichert durch seine Einwilligung, dass er unter keiner gesundheitlichen Beeinträchtigung leidet, die eine Behandlung ausschließen würde.

  • 5 Termine

Vereinbarte Termine sind wahrzunehmen. Sollte ein Termin aus wichtigem Grund nicht wahrgenommen werden können, so ist dies vor dem Termin persönlich oder telefonisch mitzuteilen (nicht E-Mail).

 

  • 6 Preise / Zahlungsbedingungen

Alle Preise sind Endpreise in Euro (€). Die Zahlung ist unmittelbar nach der Behandlung in bar fällig. Als Kleinunternehmer im Sinne von § 19 Abs. 1 UStG wird Umsatzsteuer nicht berechnet.

 

  • 7 Gutschein

Gutscheine können persönlich, telefonisch oder über Email bestellt werden. Der Versand von Gutscheinen wird nach Zahlungseingang vorgenommen. Die Lieferung von Gutscheinen erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

Der Kaufvertrag für den Gutschein wird ab dem Zahlungseingang des Kunden wirksam. Die Kosten für Versand und Bearbeitung ist Kostenlos. Eine Abholung und Bezahlung ist nach Absprache ebenfalls möglich. Zum Einlösen des Gutscheines muss eine Terminvereinbarung erfolgen und der Gutschein muss zum Termin mitgebracht werden. Die Gültigkeit eines Gutscheines beträgt 12 Monate ab Ausstellungsdatum.

 

  • 8 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir (Werner Derksen, Beethovenring 59, 64342 Seeheim-Jugenheim, 01779570490, info@myofasziale-therapien.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Werner Derksen, Beethovenring 59, 64342 Seeheim-Jugenheim zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Muster-Widerrufsformular

 (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An [hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Telefaxnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum ___________

(*) Unzutreffendes streichen.

 

  • 9 Salvatorische Klausel

Sollte eine Klausel dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur zu einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit. Die Vertragsparteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingungen möglichst nahe kommt.